Nachhaltigkeitsziele und christliche Verantwortung 3

 
Newsletter
---
 

Nachhaltigkeitsziele und christliche Verantwortung 3

Hunger beenden – Landökosysteme schützen

„Hunger ist der größte Skandal unserer Zeit. An Hunger sterben ist ein langsamer, qualvoller Tod. Obwohl es genügend Nahrungsmittel für alle gibt, sterben jährlich 3 Millionen Kinder an Mangelernährung. 870 Millionen Menschen hungern, während in Deutschland jeder Vierte an Übergewicht leidet. Hunger in der Welt ist in erster Linie ein Verteilungsproblem. Die Ursachen von Hunger in Afrika sind vielschichtig: Kriege und Klimakatastrophen, Landraub und Armut, europäische Agrar- und Handelspolitik und Nahrungsmittelspekulation. Ein Großteil der schlecht ernährten Menschen lebt in ländlichen Gebieten. Deshalb ist die Steigerung der Produktivität von Kleinbauern durch nachhaltige Landwirtschaft ein wichtiges Ziel.“

Das Netzwerk Afrika Deutschland (NAD)
Im Netzwerk Afrika Deutschland "Glaube und Gerechtigkeit" e.V. haben sich über 40 katholi-sche Ordensgemeinschaften, zusammengetan. Das NAD ist seit September 1998 mit seiner Geschäftsstelle in Bonn vertreten und eröffnete im Oktober 2001 eine Zweigstelle in Berlin. Die Franziskaner sind Mitbegründer und von Anfang an dabei.

Andreas Müller OFM

Nachhaltigkeitsziele und christliche Verantwortung 3

Hunger_beenden_-_Landökosysteme_schützen.pdf

Papst-Videobotschaft: Frei von Verbraucherherrschaft

http://de.radiovaticana.va/…/papst-videobotschaft_f…/1206430

 

 
--
www.ccfmc.net | Kontakt | Facebook
--