Fastenimpulse 2016 (5)

 
Newsletter
---
 

Für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sorgen

Fastenimpulse 2016 (5)

Wenn alle Länder der Erde den gleichen Lebensstil und das gleiche Konsumver-halten der westlichen Industriestaaten übernehmen, wäre eine ökologische Kata-strophe unvermeidlich. Schon jetzt verbrauchen wir mehr Ressourcen als der Planet hergibt. 2015 war der „Welterschöpfungstag“ der 13. August. Es ist der Tag, an dem wir verbraucht haben, was uns eigentlich zusteht. Für den Rest des Jahres lebten wir von der Substanz auf Kosten zukünftiger Generationen. Mit „grüner Technologie“ allein lässt sich das Problem nicht lösen. Wir müssen unser verschwenderisches Konsumverhalten radikal verändern und die Art und Weise, wie wir Gebrauchsgüter produzieren, nachhaltig gestalten, um zu überleben. Das wird nur gelingen, wenn wir aus einer Spiritualität der Einfachheit und Genüg-samkeit leben, zu der Papst Franziskus in seiner Umweltenzyklika „Laudato Si“ aufruft.

Das Netzwerk Afrika Deutschland (NAD)

Im Netzwerk Afrika Deutschland "Glaube und Gerechtigkeit" e.V. haben sich über 40 katholi-sche Ordensgemeinschaften, zusammengetan. Das NAD ist seit September 1998 mit seiner Geschäftsstelle in Bonn vertreten und eröffnete im Oktober 2001 eine Zweigstelle in Berlin. Die Franziskaner sind Mitbegründer und von Anfang an dabei.

Andreas Müller OFM

 

Fastenimpuls 5

Für nachhaltige Konsum - und Produktiosmuster morgen

 

Anton Rotzetter † Nachruf

Ein Meister der "Spiritualität für heute"

 

Papstwahl vor 3 Jahren

„Von den Mächtigen der Welt gehört"

 

 

 

 
--
www.ccfmc.net | Kontakt | Facebook
--