Treue und Barmherzigkeit sind ein untrennbares Begriffspaar

Messe zum Jubiläum der römischen Kurie in der Petersbasilika

 

St. Peter Basilika„Ihr aber, für wen haltet ihr mich?“ (Mt 16,15), zitierte Papst Franziskus in seiner Homilie heute früh während der Messe zum Jubiläum der römischen Kurie in der Petersbasilika das Evangelium und bezeichnete die dort aufgeworfene Frage als Zeichen der Liebe Christi.
Gemeinsam hätten sie die Heilige Pforte durchschritten und seien zum Grab des heiligen Apostels Petrus gegangen, um ihren Glauben zu erneuern. Der Nachfolger Petri sei als erster gerufen worden, seinen Glauben zu erneuern. Papst Franziskus bat um die Gnade, das Herz zu öffnen und das Evangelium zu verkünden. Ihr Blick möge stets auf Jesus Christus gerichtet sein, wünschte der Heilige Vater den Kurienmitgliedern; Christus sei das Fundament und daraus ergebe sich für jeden von ihnen der Ruf, dem Herrn mit Hingabe zu dienen. Als Beispiel führte Papst Franziskus die Geschichte vom verlorenen Schaf an.

 

Weiterlesen: