Kardinal Woelki - Elend in der Welt: Wir betreiben moderne Sklavenhaltung

Kardinal WoelkiSeit 20. September 2014 ist er der Erzbischof von Köln. Und gleich zum Amtsantritt hat Rainer Maria Kardinal Woelki (59) „sein“ Thema definiert: Flüchtlinge — und wie man ihnen helfen kann und muss.

Welche Verantwortung Europa, der Westen, unser Leben in Wohlstand dafür haben, dass Menschen aus Syrien, Irak, Afghanistan, aus vielen afrikanischen Ländern fliehen — und was die Flüchtlinge in Europa zu finden hoffen.
Woelki hat der katholischen Kirche wieder ein politisches Thema gegeben, über das die Gesellschaft diskutiert. Und er lässt nicht locker! Im Köln-Gespräch erklärt er, warum.

Weiterlesen: