Papst Franziskus: Mit der Tram zum WJT-Willkommen

ANSA1046632 Articolo

Der Gast aus Rom kam mit der Straßenbahn: Papst Franziskus nahm eine eigens für ihn zur Verfügung gestellte Tram vom Haus des Erzbischofs zum Błonia-Park in Krakau, um offiziell von den Teilnehmern des Weltjugendtages begrüßt zu werden. Mit in der Tram dabei waren einige Menschen mit Behinderung, die den Papst begleiteten. Erst auf dem Festfeld stieg er dann in das Papamobil um, um durch die begeisterten Menschen zu fahren.

Vor seinem Aufbruch hatte der Papst an seiner Unterkunft die Schlüssel der Stadt überreicht bekommen, danach ging es los mit seinem Besuch des Weltjugendtages.
Weiterlesen: