„Das Reich Gottes ist schon nahe, mitten unter uns!"

1 0 726735„Kehrt um, denn das Reich Gottes ist nahe!" Der Ruf Johannes des Täufers aus dem Evangelium zum zweiten Adventssonntag ist derselbe Ruf, mit dem Jesus sein Wirken in Galiläa beginnt, und ebenso der Ruf, den die Jünger und Apostel in ihrer Sendung weitertragen sollen. Auf diese rote Linie wies Papst Franziskus beim sonntäglichen Angelus Gebet hin. „Der Evangelist Matthäus möchte auf diese Weise Johannes als denjenigen vorstellen, der den Weg für den kommenden Christus bereitet, und dann auch für die Jünger, welche die Verkündigung Jesu fortsetzen“, sagte der Papst zu den auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen. Es sei dieselbe freudige Verkündigung, „das Reich Gottes kommt, es ist schon nahe, mitten unter uns! Mitten unter euch, wie Jesus sagt. Das ist die zentrale Botschaft jeder christlichen Verkündigung.“

Weiterlesen: