Papst Franziskus in Columbien

Papstmesse in Cartagena: Für einen Frieden von unten

Papst in ColumbienIn seiner letzten Ansprache auf kolumbianischem Boden hat Papst Franziskus all denen gedankt, die bei der Organisation seiner Reise geholfen haben. Es seien „intensive und schöne Tage“ gewesen, sagte er am Sonntag in Cartagena. Vor allem aber drehte der Papst das Motto der Reise, nämlich „Machen wir den ersten Schritt“, weiter: „Bleiben wir nicht dabei stehen, den ersten Schritt zu tun, sondern machen wir uns weiterhin täglich zusammen auf den Weg, um dem anderen auf der Suche nach Harmonie und Brüderlichkeit entgegenzugehen!“

Weiterlesen: