„Tiefe Dankbarkeit“: Positive Bilanz zu Reformationsgedenken

Papst Franziskus mit dem Präsidenten des Lutherischen Weltbundes Bischof Munib YounanoDer Heilige Stuhl und der Lutherische Weltbund ziehen miteinander eine positive Bilanz des gemeinsamen Reformationsgedenkjahres, das an diesem Dienstag zu Ende geht. An diesem 31. Oktober 2017 „empfinden wir tiefe Dankbarkeit für die spirituellen und theologischen Gaben, die uns die Reformation geschenkt hat“, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme vom Dienstag. „Als lutherische und katholische Christen und Christinnen sind wir zutiefst dankbar für den ökumenischen Weg, den wir in den vergangenen 50 Jahren gemeinsam gegangen sind.“ Vorurteile seien in diesen 50 Jahren geschwunden, das gegenseitige Verständnis gewachsen und „entscheidende theologische Übereinstimmungen“ seien herausgearbeitet worden.

Weiterlesen: